grade still, jetzt quillts

ist nich komisch, wenn du Lebenslaune fühlst, das dein Geist sich vergräbt in
dunkele Kunst und daran die Seel erquickt, als würd sie sich nähren mit der
gütigsten Lebensader

für eine helle Geisteswelt brauchst nicht die hellste Wesenswelt, was du siehst,
und was du nimmst sind der Dinge zwei, doch wenn du eine Gegebenheit dir im
Kopf fertiggearbeitet hast, brauchst du auch kein schlecht Wissen drüber haben,
wenn du dich nicht schämst für das, was du siehst…
Steht die Sonne tief über der Kultur die dich oft peinigt, so weißt du doch, das der
Dinge Ende auch ein Anfang haben, und wenn schlechtes sich bekämpft, kann nur
gutes dabei herauskommen, ströme die Welt durch dein Wesensgeist, und lerne
die beste Weis für dein Herz zu kleiden,

auch wenn der Pfuhl aus schwarzem Schlund giert und saugt, so wird er doch
gesund, wenn sich der freie Geist mit ihm labt, und sieht, das er in tiefer Seel
klammert an gleichem Lebensgrund,

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: