von allein

Da sitzt man herum, und grübelt sich die freie Zeit um die Ohren,

Rücken krumm auf der allzubequemen Couch,
Der Abend verliert seinen Reiz,

welche Aufgabe nachdem täglich Brot,

Wer füllt sich Wie aus, und dann schlägts dich zur Not,

Drogen, sogenanntes Nervengift, geben dir ein künstlich high,
die Welt scheint in Rosenduft zu klaren,

Die Bitterkeit überbrückt,
weißt du zwar morgen wieder warum emphatisch und argumentierst,

doch so schnell ist die Sense wieder im AlleinSein
und wenn schon keine Reue langsam vergiftet
dein Geist sumpft ein, und alles was du bist und willst
ist Mensch Sein

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: