es macht traurig wie glücklich

denn es ist wie ein Leben, das da vor den Sinnen abläuft

jeder auf ihm seiner Weise genehm, durch sein junges Leben in Fühlung gebracht
Dann mit ausreifen der Übertragung von Sinnen in eine große geschlossene Welt die immer wieder mehr sich Selbst bestellt,
nimmt der Mensch Verantwortung über dem großen Mysterium, und sei es erst beim letzten Hauch

 

Update (4.7.11)

„da ist ein tier , ein Drang in mir, ein Sträuben und Die Gewohnheit dafür
Betäuben oder in einen Rausch materiell sich beben,
ungewohnt sich diesseits zu erheben und durch den Geist die eigene Welt zu beleben
denn Leben ist es was ich suche, was sich fühlend über meine Weise und Vernunft –
Kraft und Rationalität hermachen soll, ein Rausch aus den Tiefen der Welt die mich ernährt,
und so Nährhaftes Sediment bestellt, das mich trägt bis in den Tod, nur das,
und einmalig unendlich beherrscht und verführt

mach es dir einfach, wie das Leben immer wieder und immer weiter“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: